Geschmackskommission

 

Die Geschmackskommission schickt ungern Arbeiten zurück und bittet um Überarbeitung. Wer einen Entwurf gemacht hat, hat bereits viel Zeit und Mühe in die Grafik gesteckt. Die Geschmackskommission ist keine Zensurbehörde, sondern die Endkontrolle für Gewisse Mindeststandards. Wir alle sind an einer zügigen Veröffentlichung interessiert.

Um unnötige Mehrarbeit zu vermeiden, haben wir eine Checkliste vorbereitet. Bevor Du ein Dokument an uns sendest, wäre es schön, wenn Du da noch mal drübergehst. Bitte beachte:
Diese Checkliste ist eine Hilfestellung. Eine Einsendung sollte diese Anforderungen erfüllen. Gründe für Abweichungen sollten nicht nur leicht erklärbar, sondern auf den ersten Blick ersichtlich sein.

Checkliste:

Und das wichtigste:

Es ist hilfreich, wenn Du uns in der Mail schreibst, wofür das Motiv gedacht ist, da für Facebook-Posts andere Anforderungen als für Großplakate gelten könnten. Darüber hinaus wäre ein Hinweis schön, zu welchem Zweck das Plakat entstanden ist – also ob es für eine spezielle Aktion, einen Direktkandidaten o.ä. ist, ob es eine Reaktion auf etwas ist, oder ob kein besonderer Hintergrund vorliegt.

Es müssen keine ausführlichen Erklärungen sein. Kurze Verweise wie „Für die [Thema]-Demonstration in zwei Wochen“ reichen vollkommen aus. Der Rest sollte sich sowieso von selbst erschließen.

Zudem wäre der Verweis auf den Ortsverband nett. Noch schöner wäre es, wenn ihr Euren Ortsverbandsvorsitzenden in CC nehmt.

Du erreichst die Geschmackskommission unter: Geschmackskommission@nulldie-partei-berlin.de