Neuigkeiten

[Sonntag, 16. Oktober 2016]

Kein Scheiß, wir schaffen das!

Liebe Berliner PARTEIfreunde,

ich hätte es schön gefunden, wenn unsere PARTEI einen selbst zu verantwortenden Finanzskandal zuwege gebracht hätte.

Gern hätte ich mein Ehrenwort gegeben, dass ich davon nie etwas gewußt habe und dergleichen mehr. Leider kam uns jetzt die Bundestagsverwaltung zuvor, was ich sehr bedaure.

Somit steht es wohl 0:1 für die Anderen. Natürlich werden wir aus dieser Krise gestärkt hervorgehen, wie es in der BRD gute Tradition ist.

Natürlich werden wir als Letzte lachen. Aber schade ist es schon.

Nun gut, wir werden unser Augenmerk wohl auf die Bundestagswahl 2017 legen, da wir in der „Kein Scheiss“ – Affäre zur Zeit nichts weiter tun können als auf den Ausgang des kommenden Gerichtsverfahrens zu warten. Ich bin sicher, dass das Verfahren in der heissen Phase des anstehenden Wahlkampfs stattfinden wird und uns somit in den Blickpunkt der Öffentlichkeit katapultiert.

Das spart uns wieder jede Menge Geld, dass wir anstatt in bunte Plakate zu investieren in unsere Taschen stecken können. Damit es nicht zu wenig wird möchte ich euch alle an dieser Stelle auffordern, noch vor Jahreswechsel verstärkt Geld an Die PARTEI Berlin zu spenden.

IBAN: DE25430609671176392700.

Da eine Parteispende steuerlich sehr gut absetzbar ist, gehe ich natürlich mit gutem Beispiel voran.
Ich werde erhebliche Teile meiner ohnehin steuerfreien „Aufwandsentschädigung“, die ich für das Herumsitzen in der Kreuzberger BVV (verwaltungsintern „BVV FK“ genannt) bekomme, an unsere PARTEI abführen.

Die erste Sitzung findet übrigens am 27.10. um 17h im Rathaus Kreuzberg statt.

Riza A. Cörtlen